Scholz‘ Beileid zu Raisis Tod ist „ein Schlag ins Gesicht für Millionen Iraner“



Die Beileidsbekundung des Kanzlers nach dem Tod des iranischen Präsidenten Ebrahim Raisi sorgt für Kritik und Empörung. „Wahre Diplomatie bedeutet, die Menschenwürde über die Ehrung eines Mörders zu stellen“, sagt die Journalistin und Menschenrechtsaktivistin Masih Alinejad im WELT-Interview.




Source

Exit mobile version

.. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .... . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .